Gleich ist eben nicht gleich

Jeder sollte mit Rechenleistung Geld verdienen!

Gleich ist eben nicht gleich

Die Formel x=x+1 macht für viele keinen Sinn. Sie ist mathematisch gesehen Unsinn. In der Informatik ist sie ein wichtiger Ansatz um sogenannte „Zähler“ zu installieren. In vielen Programmiersprachen wird die Formel auch mit x++ abgekürzt. Das gleich-Zeichen „=“ versteht man in der Programmierung als Zuordnung. Wenn ich also x=x+1 schreibe, meine ich, dass die Variable x den bisherigen Wert x plus 1 erhalten soll. Möchte ich abfragen, ob zwei Werte gleich sind (also gleich) verwendet man in fast allen Programmiersprachen ein doppeltes Gleich-Zeichen: z.B. „if (x==1) then …“, was bedeutet: wenn x gleich 1 ist, dann…

Wollen wir also z.B. wissen, wie viele Teilnehmer DRI hat, fragen wir die Tabelle „Teilnehmer“ in unserer Backoffice-Datenbank ab. Für jeden Datensatz erhöhen wir die Variable x um einen Zähler mit der Formel x=x+1. Am Ende hat x genau den Wert, der die Gesamtanzahl an Teilnehmern widerspiegelt. Solltet ihr also mal in die Verlegenheit kommen, einen sogenannten Source-Code zu sehen, wundert euch nicht, über einige mathematische Ungereimtheiten. Die Informatik basiert vollkommen auf Mathematik, definiert aber ihre eigenen Regeln.

Dazu ein alter Witz, den wohl jeder Informatik-Student kennt:
Ein Mathematiker, ein Physiker und ein Informatiker bekommen einen Meter Maschendrahtzaun und sollen eine möglichst große Fläche damit einzäunen. Der Physiker baut ein Quadrat, da er es exakt nachmessen kann. Der Mathematiker baut einen Kreis, da die Fläche nicht vollkommen genau errechnet werden kann. Der Informatiker wickelt sich den Zaun um den Kopf und definiert sein Haupt als „außen“.

In diesem Sinne: Denkt mal nach, ob x=x+1 auch für euch Sinn macht!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner